8:00 Uhr heißt es Rucksack packen morgen geht es weiter. Danach fährt Martin mit mir nochmal (war mit Sarah schon da) mit Öffentlichen Richtung Norden zum Äquator. Wir müssen 2 x umsteigen aber im Bus wird es nie langweilig weil immer jemand einsteigt Musik spielt, Snacks oder Nahrungsergänzungsmitttel verkaufen will. Lange Vorträge über Gesundheit gibt es Gratis. Nach ca. einer Stunde sind wir am Ziel die Sonne lacht, wir haben einen klaren Blick auf die Berge  und jeden Fuß auf einer anderen Halbkugel. Es sind noch nicht viele Touristen hier und Gegensatz zur lauten Innenstadt ist die Ruhe hier sehr angenehm. Zurück im Hostel ruhen wir uns noch ein wenig aus. Mit dem Taxi geht’s zum Busterminal und von dort mit dem Nachtbus Richtung kolumbianische Grenze in den Dschungel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.