IMG_20150814_114836-2-EFFECTS

Unser Ziel war Ada Bojana Island. Eine halbe Stunde fahrt mit dem Bus für 3,33 Euro. Also 10 Euro wollte er für drei Personen haben, deswegen der nicht runde Preis. Die Fahrt war inklusive fahren bei offener Beifahrertür: Das diente sowohl als Klimaanlage für das Fahrzeug, und man konnte unterwegs schnell zu- und aussteigen.

Dort kommt man dann in ein nettes Dörfchen, in dem links und rechts des Flusses zum Meer Häuschen stehen, in denen Restaurants sind und die bewohnt werden. Wir sind über die Brücke in den Park gelaufen, welcher dort ist. Der Eintritt beträgt 2 Euro. Am Ende des Weges kommt man an einer Pferdekoppel vorbei zu einem Campingplatz und einer Bungalowanlage. Die Szenerie erinnert ein bisschen an die Fernsehserie Lost. Abgesehen davon, dass alle nackt rumlaufen. Auch der Strand war von nackten bevölkert. Das war jetzt nicht so meine erste Wahl.

IMG_20150814_124303-2

Wir sind dann dem Schild gefolgt, auf dem Beach Bar stand (diesmal ohne “” :D). Dort lief chillige Musik und der Strand war wieder mit Menschen in Badehose. Diesmal haben wir uns sofort einen Sonnenschirm genommen, der mit 6 Euro auch einen moderaten Preis hatte. Jeder tat dann wieder das, was er am Besten kann: Franzi in der Sonne, ich im Meer und am Strand beim Sandburg bauen und meine Mutter erkundete die Gegend.

IMG_20150812_180933

Als der Hunger kam, gingen wir in eines der vielen Restaurants, die an dem Kitesurf-Strand waren. Pizza für 5 Euro – also schon gehobener. Aber halt mitten im Strandgebiet, von da her also passend.

Zurück fuhren wir mit dem Taxi für 5 Euro pro Person. Abends waren waren wir noch einmal in der “Beach Bar” und im Express Restaurant, in dem wir schon die Tage davor waren, essen.