Franzi fliegt heute heim. Wir sitzen noch ein wenig zum quasseln im Hostel. Martin geht zum Friseur. Ich suche das Postamt. Nur da gibt es Briefmarken für meine beiden Postkarten. Es steht eine lange Schlange. Hier braucht man für alles einen Pass, sogar um Briefmarken zu kaufen. Außerdem bekomme ich eine große gestempelte Rechnung. :-). Auf dem Rückweg falle ich nochmal in einen der bunten Indianmärkte.

Später ziehe ich mit Martin eine Straße weiter ins Gästehaus La Casa del Viajero. Dort lege ich mich auf die Dachterrasse und Martin schaut Filme. Wir essen am Abend in einem kleinen Restaurant gegenüber. Martin isst Hähnchen und ich will nur ein klein wenig Suppe …. ups …. aber total lecker.

Da der Kennedy Park gleich in unserer Nähe ist gibt es keine Frage wo es Martin hinzieht.

Im Park finden wir ein Amphitheater wo gerade ein live Konzert stattfindet, Straßenhändler und unzählige zutrauliche Katzen. Ein kleiner Verein kümmert sich um die wild lebenden Tiere. Er finanziert sich über Spenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.