Wir laufen den gleichen Weg zurück nach Hidroelectrica.

Essen etwas und warten auf unseren Kleinbus. Ob wir ihn finden unter den vielen?

Aber hier wird niemand vergessen. Mit einer Engelsgeduld sucht der Busfahrer seit ca. 45 min zwei Insassen. Schließlich fahren wir gegen 15:30 ohne sie los. Nun geht es ca. 6 Stunden zurück durch die Berge nach Cusco. Ein wenig gespenstisch in der Nacht weil einige brennen. Der Busfahrer nimmts gelassen auch das passiert öfter im August sagt er noch. Auch der Reifenwechsel des nachts ist kein Problem.

Bei Ankunft in Cusco ist es krass kalt und jetzt merke ich den schnellen Höhenwechsel. Wir laufen schnell ins Hostel. Tee trinken und ab ins Bett.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.